Pfefferwerk Verbund
Stiftung Pfefferwerk
Die Stiftung Pfefferwerk verfolgt das Ziel, Vielfalt, sozialen Zusammenhalt und Chancengleichheit im Gemeinwesen zu befördern. Dafür vergibt sie Zuschüsse, führt selbst befristete Projekte durch und engagiert sich im Pfefferwerk Verbund, in anderen Netzwerken und Gremien.
 Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH
Die Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH ist ein soziales Dienstleistungsunternehmen mit Angeboten für Kinder, Jugendliche und deren Familien. Die Gesellschaft ist Tochter der Stiftung Pfefferwerk. Sie verfolgt mit ihrer sozialraum- und gemeinwesenorientierten Arbeit das Ziel, bei der Gestaltung positiver Lebensbedingungen im Kiez aktiv mitzuwirken.
Pfefferwerk Gesellschaft zur Entwicklung und Verwaltung von Gebäuden und Liegenschaften mbH
Aufgabe und Ziel der 1995 an den Start gegangenen Gesellschaft ist die Entwicklung, Werterhaltung sowie –steigerung und Verwaltung von Immobilien für soziale, kulturelle und gewerbliche Nutzungen.
Pfefferwerk Aktiengesellschaft
Die Pfefferwerk AG ist Projektentwicklerin, Beratungs- und Managementdienstleisterin. Durch Beteiligungen bildet sie die Klammer für die kommerziellen Unternehmen des Pfefferwerk Verbundes.
Wetek Berlin gGmbH
Als Träger der freien Jugendhilfe fördert die Wetek Berlin gGmbH interdisziplinäre Bildungs- und begleitende Forschungsarbeit im Bereich neuer Technologien, Medien und Kultur und führt kritische Auseinandersetzungen im Zusammenhang von Technik, Gesellschaft und Geschlecht.
MOB e.V.
Ziel des Vereins mob e.V. ist die Verbesserung der Lebensumstände von gesellschaftlich Benachteiligten und Ausgegrenzten, insbesondere Obdachloser bzw. von Obdachlosigkeit bedrohter Menschen.
Pfefferwerk Stadtkultur e.V.
Als Netzwerk von Personen, Initiativen und Organisationen, die stadtkulturelle Entwicklungen demokratischer und partizipativer Art unterstützen, versteht sich der Verein Pfefferwerk Stadtkultur e.V.
Impressum
Bildleiste Pfefferwerk Verbund

Pfefferwerk Verbund - Organisationen

Pfefferwerk Verbund bezeichnet ein Netzwerk von gemeinnützigen und nichtgemeinnützigen Organisationen, die auf verschiedenen Ebenen und Feldern an der Umsetzung gemeinsamer Ziele und Strategien wirken. Mit dem Ziel, die Vielfalt und Vielfältigkeit im Gemeinwesen zu befördern und insbesondere den sozialen Zusammenhalt nachhaltig zu stärken, agieren sie stadtweit in den Feldern (Aus-)Bildung, Kinder- und Jugendhilfe, Kultur, Soziales und Gemeinwesenarbeit, Sport sowie Service und Dienstleistungen.

Der räumliche Ursprung liegt auf dem denkmalgeschützten Standort der ehemaligen Brauerei Pfefferberg im Pankower Ortsteil Prenzlauer Berg, wo auch gegenwärtig mehrere Organisationen und Angebote verortet sind.

Den Ausgangspunkt für das später entstehende Netzwerk von Organisationen bildete eine Initiative von Anwohner/innen, Künstler/innen, sozial Engagierten und Kleingewerbetreibenden. Mit Unterstützung der Kulturinitiative Förderband e.V. begannen sie 1990, das Pfefferberg-Gelände kulturellen und sozialen Nutzungen zuzuführen und gründeten dafür den „Pfefferwerk-Verein zur Förderung der Stadtkultur e.V.“. Ein soziokulturelles Zentrum, so die Gründungsidee, sollte auf dem ehemaligen Brauereigelände geschaffen werden, ausgerichtet auf die Unterstützung und Qualifizierung von Kultur- und Sozialarbeit sowie die Erhaltung kleingewerblicher Betriebe.

Ausgehend vom Bedarf des Umfeldes wurden neuentwickelte Angebote zunehmend außerhalb des Geländes etabliert, zunächst vor allem in der Kinder- und Jugendhilfe, später auch in anderen Feldern. Dieser Prozess ging mit einer strukturellen Differenzierung und der Neugründung sowie dem Anschluss weiterer Organisationen einher. Dabei behielt der Verbund den Charakter eines Netzwerks, dessen Mitgliedsorganisationen teilweise durch Beteiligungen, vor allem aber durch Kooperationsprojekte und Leistungsbeziehungen miteinander verbunden sind.